Conchieren - aus der Schokoladenmasse entsteht ein köstliches Naschwerk

Beim conchieren wird Schokolade erwärmt und über einen längeren Zeitraum maschinell in einer sog. Conche durchgerührt. In diesem Prozess verflüchtigen sich das enthaltene Wasser und ebenso unerwünschte Geruchs-, Bitter- und Aromakomponenten. Der Geschmack und die Konsistenz der Schokolade werden somit nachhaltig verbessert.

Zurückzuführen ist der Name „Conchieren“ auf die „Conche“, einem muschelförmigen Behälter, in dem die gewalzte Schokoladenmasse, verrührt und verflüssigt wird. Die Conche ist eine Erfindung des Schweizers Rudolphe Lindt im Jahr 1879. Mit der Erfindung der Conche konnte die Qualität der Schokolade deutlich verbessert werden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.