Mozartkugeln selber machen

Mozartkugeln selber machen
Vorteile von Pralinenwerkzeug.de
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
0,01 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

1-2 Wochen

  • PWZ10640
Mozartkugeln selber machen: Zutaten Arbeitszeit ca. 30 Min Zutaten für ca. 30... mehr
Produktinformationen "Mozartkugeln selber machen"

Mozartkugeln selber machen:

Zutaten

Arbeitszeit ca. 30 Min

Zutaten für ca. 30 Mozartkugeln:

200 g Marzipanrohmasse

200g Nougat Rohmasse (am besten Nuss-Nougat)

150 g dunkle Kuvertüre

125g Puderzucker

15 g  Pistazien

1-2 EL Rosenwasser / Kirschwasser

Rezept: Mozartkugeln selber machen

Die kalte Nougat Rohmasse in kleine Würfel (1cm x 1cm) schneiden. Die Nougat-Würfel in der Hand zu kleinen gleichmäßigen Kugeln formen. Wir empfehlen beim Formen der Masse, aus hygienischen Gründen, feine Latex/Nitril-Handschuhe zu tragen. Nach dem Formen der Nougat-Kugeln, diese am besten im Kühlschrank kalt stellen.

Die Pistazien fein hacken. Danach wird die Marzipan-Rohmasse mit dem Puderzucker, den zerkleinerten Pistazien und dem Rosenwasser/Kirschwasser verknetet, bis alles eine gleichmäßige gut durchmischte Masse ergibt. Die Zutaten am besten nicht auf einmal sondern nach und nach hinzugeben. Aus der daraus entstandenen Masse wird nun eine Rolle, mit einem Durchmesser von ca. 2cm geformt. Die Marzipan-Rolle in ausreichend viele Stücke schneiden (passend zur Anzahl an Nougat-Kugeln). Danach werden die kleinen Marzipan-Stücke, auf einer glatten und sauberen Unterlage, gleichmäßig flach auseinander Gedruckt. Die Nougat-Kugeln darauf legen, und diese übergangslos in die Marzipanmasse einschlagen und wenn nötig nochmal zu Kugeln formen. Danach die Marzipan-Nougat-Kugeln für ca. eine Stunde in Kühlschrank erkalten lassen.

Marzipan-Nougat-Kugeln mit Kuvertüre überziehen

Nun wird die Kuvertüre mit einem Wasserbad oder einem Temperiergerät geschmolzen und temperiert. Die Kugeln auf dünne Stäbchen stecken und einzeln in die warme Kuvertüre eintauchen. Das verbleibende kleine Loch mit etwas Kuvertüre füllen und dann die Kugeln, für ca. 5 Minuten, auf etwas Backpapier anziehen lassen. Danach werden die mit Kuvertüre überzogenen Kugeln für ca. 3 Stunden gekühlt. Fertig sind die leckeren selbstgemachten Mozartkugeln!

Dekoration der selbstgemachten Mozartkugeln

In Sachen Dekoration und Verpackung der selbstgemachten Mozartkugeln sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Drücken sie z.B. in die noch weiche Kuvertüre eine kleine Pistazie, oder bröseln sie gehackte Pistazienstücke auf die Oberfläche. Aber beim Dekor wie bei allem anderen im Leben gilt: Gut ist, was gefällt!

Tipp: Traditionell werden Mozartkugeln in eine edle Stanniolfolie eingewickelt.

Das Pralinenwerkzeug.de Team wünscht Ihnen viel Spaß und gutes Gelingen beim Ausprobieren!

Weiterführende Links zu "Mozartkugeln selber machen"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Mozartkugeln selber machen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Caipirinha Pralinen Caipirinha Pralinen
0,01 € *

1-2 Wochen

Butter-Kirsch Ecken Butter-Kirsch Ecken
0,01 € *

1-2 Wochen

Champagner Trüffel Champagner Trüffel
0,01 € *

1-2 Wochen

Cognac Eier Rezept Cognac Eier Rezept
0,01 € *

1-2 Wochen

Zuletzt angesehen